Publikationen - Einzelansicht


Dienstag, 21. Juni. 2011 13:32 Alter: 3 Monat(e)

Fristlose Kündigung eines angestellten Arztes wegen Untreue in geringem Umfang

Kategorie: Urteilsrezensionen, Zahnarztrecht, Dr. Stefan Droste

 

Zahnärzte Wirtschaftsdienst 06/2011

Das Arbeitsgericht Hagen hat die fristlose Kündigung eines angestellten Arztes (und vormaligen Praxisinhabers) bestätigt, der im Rahmen seiner Anstellung Honorare für Kurzgutachten im Gegenwert von ca. 17 bzw. 25 Euro für sich vereinnahmt hatte (Urteil vom 18. Januar 2011, Az: 5 Ca 1324/10). Vom Arbeitnehmer begangene Eigentums- und Vermögensdelikte zu Lasten des Arbeitgebers seien aufgrund des Vertrauensbruchs regelmäßig als wichtiger Grund einzustufen, der eine fristlose Kündigung rechtfertigt, entschieden die Richter.