Publikationen - Einzelansicht


Mittwoch, 07. März. 2012 07:42 Alter: 2 Monat(e)

Voraussetzungen der vertragsärztlichen Sonderbedarfszulassung – unter besonderer Berücksichtigung der sozialgerichtlichen Rechtsprechung

Kategorie: Fachbeiträge, Vertragsarztrecht, Michael Frehse

 

Medizinrecht 01/2012

Das Vorhaben der Bundesregierung im neuen Versorgungsstrukturgesetz, den Auftrag an den G-BA zu richten, die Bestimmungen über die Sonderbedarfszulassung innerhalb der Bedarfsplanungsrichtlinie zu erweitern und sprachlich präziser zu fassen, gab Anlass, sich den Rechtsfragen der Sonderbedarfszulassung umfassend zu widmen. Nach einer Darstellung der diesbezüglichen Regelung gehen die Autoren unter Berücksichtigung der Verwaltungspraxis und der hierzu ergangenen Rechtsprechung auf die Auslegung der in der Bedarfsplanungsrichtlinie enthaltenen unbestimmten Rechtsbegriffe näher ein. Im Mittelpunkt des Beitrages steht hierbei die durch das BSG konkretisierte Methode der Bedarfsermittlung.